Familienanaloge Lebensgemeinschaft Koenenkamp 2017-01-26T13:35:48+00:00

Spezielle Gruppen

Familienanaloge Lebensgemeinschaft Koenenkamp

Angebot

Die pädagogische Lebensgemeinschaft Koenenkamp ist eine Wohngruppe für Kinder und jüngere Jugendlichen, die Auffälligkeiten im Sozialverhalten, Traumatisierungen oder psychiatrische Störungsbilder aufweisen und ein hohes Maß an Kontinuität in der Beziehungsarbeit benötigen.

In unserem Haus können sieben Mädchen und Jungen ab sechs Jahren leben. Bei akuten Krisen steht ein weiterer Übergangsplatz zur Verfügung.

Die Versorgung und die sozial-emotionalen Bedürfnisse werden von den pädagogischen MitarbeiternInnen rund-um-die-Uhr gewährleistet. Durch das besondere Betreuungssetting erhalten die Kinder und Jugendlichen ein heilpädagogisch und therapeutisch wirkendes Lebensfeld.

Haus und Umfeld

Die Wohngruppe befindet sich in einem freistehenden Einfamilienhaus in einem angenehmen nachbarschaftlichen Umfeld in Bremen-Schwachhausen. Das Haus verfügt über einen großen Garten mit Spielgeräten und einem großzügigen Gartenhaus.

Die Kinder und Jugendlichen wohnen in Einzelzimmern im Erdgeschoss und den beiden Obergeschossen des Hauses. Darüber hinaus verfügt das Haus über ein Ein-Zimmer-Apartment mit einem eigenen Hauseingang, welches von älteren Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Verselbständigungsphase bewohnt wird. Im Keller ist ein eigener Raum für die Kinder und Jugendlichen mit Telefon und Computer vorhanden. Die jeweils innewohnenden MitarbeiterInnen bewohnen eine Dienstwohnung.

Die Wohngruppe liegt zentral direkt am Bürgerpark und ist sehr gut zu erreichen. Einkaufsmöglichkeiten, Sportanlagen und Spielplätze sind in unmittelbarer Nachbarschaft vorhanden. Schulen aller Formen können mit öffentlichen Verkehrsmitteln schnell und einfach erreicht werden.

Das Team

Für die pädagogische Betreuung stehen der Gruppe drei pädagogische Mitarbeiter und zwei Mitarbeiterinnen mit jeweiligen Zusatzqualifikationen in der systemischen Familienberatung rund-um-die-Uhr zur Verfügung. Zwei der pädagogischen Fachkräfte leben im Wechsel mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsam im Haus.
Zusätzlich ist eine Hauswirtschaftskraft eingestellt, die für die Reinigung des Hauses und der Wäsche, den Einkauf, die Verpflegung und für die Zubereitung des Mittagessens verantwortlich ist. Sie berät die Jugendlichen in Ernährungs- und Hauswirtschaftsfragen auf dem Weg zur Verselbständigung.

Die fachliche Beratung und Begleitung des Teams erfolgt in 14-tägigen Teamsitzungen mit der Bereichsleitung sowie in regelmäßigen externen Fallsupervisionen. Eine Teamsupervision kann außerdem beantragt werden. Die Psychologin und Fachberaterin für Psychotraumatologie der Einrichtung wird bei Bedarf hinzugezogen. Ebenso steht dem Team bei psychiatrischen Fragestellungen im Rahmen eines Kooperationsvertrages ein Kinder- und Jugendpsychiater der Institutsambulanz des ZKH Ost zur Verfügung.

Konzeption

Das Ziel der intensiven Betreuung besteht in der Entlastung der Kinder, Jugendlichen und deren Familien, damit eine neue Entwicklung möglich wird. Das Akzeptieren der eigenen Biographie mit den daraus resultierenden Möglichkeiten, Grenzen und der Aufbau tragfähiger Beziehungen sind dabei wichtige Lernfelder.

Das Wohnen in der Lebensgemeinschaft kann die Möglichkeit einer Rückführung ins Elternhaus mit einer intensiver Elternarbeit beeinhalten. Es kann sich aber ebenso um eine Vorbereitung auf das Leben in einer Pflegefamilie, sowie um eine langfristige Unterbringung bis zur Verselbständigung handeln.

Kontakt

Pädagogische Lebensgemeinschaft Koenenkamp
Koenenkampstraße 16
28211 Bremen
Telefon 0421 210834
Fax 0421 2238289
koenenkamp@alten-eichen.de