Die Jungen Eichen bei „Wem gehört die Stadt“

Wem  gehört die Stadt?!  Dies war auch dieses Jahr das Motto im Bremer Rathaus. Bürgermeister Dr. Carsten Sieling lud engagierte Jugendliche, sowie ihre Unterstützerinnen und Unterstützer aus Jugendhilfe, Ortsämtern und Politik ins Rathaus ein. Jugendliche aus neuen und bereits bekannten Stadtteil-Projekten berichteten von ihren Erfahrungen.

Bremer Jugendbeiräte gestalteten das Programm und diskutierten mit Politiker*innen z.B. über Rechtspopulismus und Rassismus. Vom Flüchtlingsprojekt bis zur Jugendfeuerwehr werden aktuelle Projekte und Jugendgruppen vorgestellt. In diesem Jahr ging es auch um handfeste und praxisorientierte Aktionen zum Ausprobieren.

Mit viel Selbstvertrauen stellten die Jugendlichen der Jungen Eichen ihre Arbeit als Jugendvertretung von Alten Eichen gGmbH den ca. 150 anwesenden Gästen vor.  Seit Jahren sind die Jungen Eichen nun mittlerweile  fester Bestandteil einer Wanderausstellung der Senatskanzlei, die über verschiedene Bremer Beteiligungsprojekte informiert.

Im Anschluss an die Veranstaltung nahmen die Jugendlichen der Junge Eichen noch an den  vielfältigen Mitmachaktionen teil, die zum Kennenlernen der verschiedenen Bremer Jugendgruppen einluden.

2017-06-16T13:31:11+00:00