Im Rahmen der Integrationsangebote, die das Jugendhaus Horn-Lehe zugewanderten und einheimischen Jugendlichen bis Ende dieses Jahres anbietet, konnte Anfang November ein Kurs im intuitiven Bogenschießen durchgeführt werden.

Bei klarem, kaltem Wetter ging die Fahrt in die Nähe von Oldenburg. Nach einer fachkundigen Einweisung durch die Trainer*innen durften die Jugendlichen, als auch die Pädagogen*innen loslegen. Beim intuitiven Bogenschießen wird weitestgehend auf technische Hilfsmittel verzichtet, stattdessen steht die individuelle Intuition, das eigene Bauchgefühl im Vordergrund. Im Zusammenspiel aus Konzentration und der ganzheitlichen Körperwahrnehmung entstand so für alle Teilnehmer/innen ein eindrückliches Erlebnis.

Selbst Temperaturen um den Gefrierpunkt konnten dem Spaß und den wachsenden Erfolgen keinen Abbruch leisten – ist das Ziel fest im Blick, wird vieles anders, eben nebensächlich.