Die Jugendhilfeeinrichtung „Alten Eichen“ führte mit Jugendlichen ein Projekt zum Thema Rassismus durch

Die Jugendhilfeeinrichtung „Alten Eichen“ bietet seit November 2017 ein Jugendprojekt zum Thema Rassismus an. Die finanzielle und kooperative Unterstützung der Nachtwanderer und der Kooperationsstelle Kriminalprävention der Polizei Bremen ermöglicht dieses Projekt. Gemeinsam mit Adem Hacikerimoglu, Erzieher und Fachtrainer für Gewaltprävention, setzten sich die Jugendlichen zunächst mit Gewalt und Rassismus in ihrem eigenen Alltag auseinander: „Wie bin ich damit umgegangen?“, „Wer hat mir geholfen?“. Danach ging es um Zivilcourage: „Wo ist mein Platz? Wo will ich sein?“

In der Stadtteilbibliothek Huchting stellten sie die Ergebnisse ihres Projekts „Rassismus in meinem Umfeld, wie gehe ich damit um?“ in einer kleinen Ausstellung vor. Die Ergebnisse ihres Projektes ( Leinwandbilder, Texte und Fotos sowie eine Collage der Jugendlichen) sind noch bis zum 28. September, während der Öffnungszeiten, in der Stadtteilbibliothek Huchting zu sehen.

Pressebericht WeserKurier

2018-07-23T14:23:23+00:00