Erlöse des BHV Bremen-Cup gehen an Alten Eichen

Golfturnier zugunsten der Stiftung Alten Eichen erreicht eine Spende in Höhe von 8.450 Euro für die Kinder- und Jugendhilfe

Der achte Bremen Cup fand auf der Anlage des Golfclubs Bremer Schweiz am 28. Mai statt.  Die Bremische Hafenvertretung (BHV) hatte wieder einmal ihre Mitglieder sowie deren Kunden und Partner zum Golfturnier um den silbernen Wanderpokal und die Ehrenschale geladen.

BHV-Präsident Jochen Schnitger und BHV-Schatzmeister Christoph Holtkemper, der den Bremen-Cup organisiert hat, konnten wieder ein „Full House“ melden, denn 23 Mannschaften mit 92 Spielern konnten am Start begrüßt werden. Mit 66 Nettopunkten siegten in der Nettoklasse die Mannschaft von Lampe & Schwartze mit den Spielern André Grobien, Torsten Schönsee, Uwe Kuhmann und Wolfgang Schmidt vor dem Team von Share Shipping und dem Mixteam von Delfs und PTS.

Sieger in der Bruttowertung mit 45 Bruttopunkten wurde die Mannschaft von Carl Polzin mit den Spielern Dr. Patric Drewes, Dr. Thomas Hartwig, Ralf Richter und Martin Gömöry, vor den Teams von Gebr. Rausch und D. Oltmann. Die Sonderpreise „Nearest-to-the-Pin“ gewann Henrique Wohltmann mit 1,11 Metern und den „Longest Drive“ mit 260 Metern sicherte sich George jun. Muhle.

Nach einem hervorragenden Spargelessen und der Siegerehrung wurde dann noch ein Hotelgutschein, organisiert von Jochen Schnitger, amerikanisch Versteigert.

Der glücklichste Sieger des Abends war dann Alten Eichen, denn Arne Sander durfte als Vertreter der Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe am Ende des Benefiz-Golfturniers einen Scheck in Höhe von 8.450 Euro in Empfang nehmen.

„Ich freue mich sehr, dass die Bremische Hafenvertretung auch in diesem Jahr wieder das Turnier organisiert hat und uns mit dieser großzügigen Spende unterstützt. Danke auch an alle Teilnehmenden, die den achten Bremen-Cup und diese Spende möglich gemacht haben“, betont Arne Sander dankbar.

 

2018-06-12T09:34:24+00:00