28.07.2016

Auch in diesem Jahr haben wir im Rahmen unseres Ferienprogramms mit den von uns betreuten Kindern, Jugendlichen und Familien unsere alljährliche Kanutour durchgeführt. Wir starteten beim Universum an der kleinen Wümme und paddelten flussabwärts in Richtung Dammsiel. Die erste Herausforderung bestand im „Zuwasserlassen“ und Besteigen der Kanus. Mit tatkräftiger Hilfe schafften es alle, ohne nass zu werden.

Dann kam gleich die nächste Hürde: Ein Kanu einfach nur geradeaus zu lenken. Beim Paddeln will auch der gleichmäßige Krafteinsatz zu beiden Seiten gelernt sein. Die ersten Kilometer wurden also dazu genutzt, die Steuerung des Kanus zu testen und wenig Bekanntschaft mit der Uferböschung zu machen. Nachdem dieses allen gelang, konnten wir uns auf den Flusslauf und die Natur konzentrieren. Selbst die Kleinsten waren mit Elan dabei, um die Kanus voranzubringen.

Wir erreichten nach kurzer Zeit den Gehrkenstau. Hier mussten wir eine handbetriebene Schleuse passieren. Eine mechanisch ganz von Hand betriebene Schleuse ist ein Erlebnis! Danach ging es auf der Kleinen Wümme weiter. Nach ein paar Kilometern mussten wir uns stärken, da die Hitze doch allen reichlich zu schaffen machte. Das Anlegen und Aussteigen ging ebenfalls ohne Schwierigkeiten zügig vonstatten.

Frisch gestärkt traten wir den Heimweg  wieder an. Nach einem weiteren Zwischenstopp wurden dann die letzten Kilometer angetreten. Kurz vor dem Ziel wollte ein Jugendlicher doch noch die Wassertemperatur der Wümme testen. Nachdem er wieder „aufgefischt“ wurde, konnten alle den Anleger erreichen.

Trotz kleinerer Blessuren waren alle geschafft  aber zufrieden. Bei schönstem Sommerwetter gab es wunderbare Natureindrücke, eine abwechslungsreiche Strecke und jede Menge Team Building.