16 000 Euro hat das Jugendhaus Horn-Lehe im vergangenen Monat für Integrationsangebote zur Verfügung gestellt bekommen – doch das Geld ist nur bis Ende des Jahres abrufbar. Was Matthias Spöttel, Geschäftsführer des Trägers Alten Eichen, anfangs utopisch schien, ist inzwischen vielversprechend angelaufen. „Wir haben zunächst zügig den Bedarf der Jugendlichen in den Einrichtungen abgefragt“, berichtete er jetzt dem Sozialausschuss des Beirats Horn-Lehe.

Pressebericht