13.01.2016

Neue Koordinierungsstelle Ehrenamtliches Engagement für die Angebote für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge bei den diakonischen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen

Wir freuen uns sehr Frau Insa Bertram für die neu eingerichtete Koordinierungsstelle Ehrenamtliches Engagement begrüßen zu dürfen. Frau Bertram ist gelernte Politologin (M.A.) und hat zuletzt in einer Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in der St. Petri Kinder- und Jugendhilfe gearbeitet. Zum 15.1.2016 übernimmt sie die Aufgabe die Arbeit der Ehrenamtlichen Kräfte in den Angeboten für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zu begleiten. Dazu gehört die Auswahl, Begleitung und Schulung der Ehrenamtlichen, sowie als deren Ansprechpartnerin zu fungieren.  Die Aufgabe erfolgt in Absprache mit den Einrichtungen, in denen die Ehrenamtlichen bereits aktiv sind, bzw. zukünftig eingesetzt werden sollen.

Darüber hinaus geht es darum, durch eine Vernetzung mit bereits bestehenden Strukturen, wie Vereinen und Organisationen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur, bestehendes Potenzial für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge besser nutzbar zu machen und gemeinsam mit anderen Akteuren passende Angebote für diese Zielgruppe zu entwickeln.

Das Einsatzgebiet von Frau Bertram bezieht sich auf alle Einrichtungen die Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge bei der Diakonischen Jugendhilfe Bremen, Alten Eichen – Perspektiven für Kinder- und Jugendliche und der St. Petri Kinder- und Jugendhilfe betreuen. Aktuell betreut unser Einrichtungsverbund rund 300 junge Flüchtlinge, oft in Kooperation mit anderen Trägern.

Frau Bertram hat ihr Büro in der 1. Etage der Diakonischen Jugendhilfe Bremen, Findorffstraße 22-24, 28215 Bremen: Email: KoordinationEhrenamt@jub-bremen.de;

Wir wünschen Frau Bertram einen guten Start und viel Erfolg dabei das spannende Projekt mit Leben zu füllen und die Angebote für Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge auszuweiten. Ziel ist es die jungen Menschen gut in Bremen zu integrieren und Sie bei der Erarbeitung einer Zukunftsperspektive zu unterstützen! Die vielfältigen ehrenamtlichen Aktivitäten sollen mit diesem Projekt gebündelt, passgenau gestaltet und möglichst nachhaltig eingesetzt werden.

Das Projekt wird größtenteils von der Bremischen Evangelischen Kirche finanziert. Herzlichen Dank dafür!

Ziel ist es das Projekt zu verstetigen. Von daher sind weitere Sponsoren sehr willkommen!