Vom  16. – 19. Juli 2019 machte unser Jugendhaus Horn- Lehe seine 7. Ferienreise auf die Niederländische Nordseeinsel  Schiermonnikoog.

Am Dienstag, den 16. Juli  trafen sich frühmorgens 16 Kinder und Jugendliche voller Vorfreude in Begleitung ihrer Eltern mit den vier Betreuer*innen  des Jugendhauses am Bremer Hauptbahnhof. Nach der Zugfahrt kamen wir dann mittags mit der Fähre auf  Schiermonnikoog an.

Vom Anleger ging´s mit dem  Inselbus zu unserer Unterkunft,  dem Bauernhof  „De Branding“, von Bauer Piet Visser.  7 Mädchen und 9 Jungen  verteilten sich als erstes auf die Schlafräume. Die Mädchen und zwei Pädagoginnen hatten den Luxus eines eigenen Schlafhauses und somit waren  auch die Jungen unter sich. Gekocht und gegessen  wurde aber gemeinsam und abends saßen alle im großen Wohnzimmer gesellig zusammen oder tobten bis spätabends  über den Hof. Familie Visser sind Milchbauern und die Ställe zugänglich für ihre Gäste. So konnte  man Kälbchen streicheln, einer Kuh beim kalben zusehen  oder als Frühaufsteher*in sogar dem Bauern beim Melken helfen.

Ansonsten bot die Insel Natur pur und mit den gemieteten Fahrrädern ließ sie sich bestens erkunden. Jeden Tag ging es natürlich zu den wunderbaren Sandstränden und wer wollte konnte ein erfrischendes Bad in den Wellen nehmen.  Andere gingen auf Muschelsuche oder spielten Beach Ball.

Bei einem Rundgang durch das Dorf trafen wir dann auch unerwartet auf drei Kollegen*innen mit Jugendlichen der heilpädagogischen Wohngruppe  Kosterkamp  aus Alten Eichen. Sie schipperten mit einem alten Holzsegelboot über die Nordsee und lagen just in Schiermonnikoog vor Anker. So stand unverhergesehen noch ein schöner Besuch auf ihrem Schiff auf unserem Aktionsplan.

Andere Highlights waren die Treckerfahrt ans Ende der Insel um Seehunde durch ein Fernglas zu beobachten und der Besuch des Muschel- oder Bunkermuseums „Schlei“.

Das Fazit der Kinder und Jugendlichen: es war zu kurz!