09.01.2016

Die Sporthalle am Saatland wird zum Ende des kommenden Monats als Flüchtlingsunterkunft geschlossen. Die Jugendlichen werden auf Einrichtungen in der Stadt verteilt, für rund 20 Jugendliche werden Unterkünfte in Borgfeld gesucht. Diese Nachricht übermittelten jetzt das Ortsamt, der Beirat, der Runde Tisch und die Leitung der Halle Saatland. Nach Gesprächen mit der Sozialbehörde habe man diesen Fahrplan beschlossen, hieß es. Nach dem Fahrplan sollen schrittweise bis Ende Februar 30 Jugendliche

in ein Hotel an der Hastedter Heerstraße, 16 in das Hotel Bunte Eiche und 15 Jugendliche in andere Hotels im Stadtgebiet umziehen. Die anderen etwa 20 jungen Leute sollen im Ortsteil Borgfeld bleiben.

Pressemitteilung